Makeup Bag (Business Version)

Kommentare 4

Wer einen langen Arbeitstag hinter sich hat, der weiß, dass das Make-up nicht mehr frisch aussieht, wenn man gegen Abend in den Spiegel schaut. Morgens geschminkt, verabschiedet sich der Lippenstift im Laufe des Tages mehr oder weniger zügig, das Gesicht glänzt (ungewollt), die Foundation wird fleckig … Ihr wisst, wovon ich spreche. Dann ist es gut, wenn man ein paar Dinge in der Kosmetiktasche dabei hat. 

Die Kosmetiktasche, die ich mit zur Arbeit nehme, enthält nur wenige Dinge, weil ich auf Unnötiges verzichten möchte. Folgende Sachen sind dabei:

  • Taschenspiegel und Kamm
    Beides darf natürlich nicht fehlen.
  • Haargummi
    Wenn man erst auf der Arbeit feststellt, dass man einen Bad Hair Day hat (leider schon erlebt), Bürste oder Kamm nichts mehr retten können, kann ein Haargummi einiges verbessern. Soll heißen: Zopf.

  • Lipliner und Lippenstift
    Mit dabei habe ich immer den tagesaktuellen Lippenstift und Lipliner. Um nach einiger Zeit nicht so viele Lippenprodukte in der Kosmetiktasche zu haben, dass sie überquillt (das geht übrigens ganz schnell und problemlos), hilft nur regelmäßiges Aussortieren. Zurzeit habe ich es in dieser Hinsicht aber leicht, denn ich verwende überwiegend nur eine Farbe (ein Nude-Ton), die mir sehr gefällt.

  • Oil Control Paper
    Mattiert glänzende Stellen im Gesicht.
    Falls Ihr kein Blotting Paper zur Hand habt und glänzende Gesichtspartien reduzieren wollt, versucht es mal mit Tempos. Wenn man die einzelnen Taschentuchlagen auseinanderzieht, hat man mehrere Lagen an dünnen Tüchern, die zum Beispiel das Öl an Stirn oder Kinn aufnehmen können, wenn man sie einzeln auf die Haut drückt.

  • Makeup
    Revlon Photoready Insta-Fix
    Make-up in Stift-Form, um das Make-up auszubessern.
    CHANEL Vitalumière Compact Makeup
    Makeup in Puderform, um den Look aufzufrischen.

  • Handcreme
    Darf nicht fehlen bei trockenen Händen.
  • Nagelfeile
    Um eingerissene Nägel glatt zu feilen.

Lidschatten, Blush oder Wimperntusche habe ich nicht dabei. Nachdem ich mich morgens geschminkt habe, hält das Make-up in dieser Hinsicht. Als Blush-Ersatz kann ansonsten ein Tupfer Lippenstift auf die Wangen gegeben werden.

Anders sieht das Thema Haltbarkeit bei Lippenstiften aus. Lippenstift und Lipliner müssen immer in der Tasche sein. Es ist unglaublich, wie schnell Farbe von meinen Lippen verschwindet.

Und das ist der Inhalt meiner Kosmetiktasche, das ich mit mir zur Arbeit und wieder nach Hause trage.

Fehlt Euch etwas? Findet Ihr etwas überflüssig?

Eure Carmen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentare 4

  1. Ich hab auch ein bisschen Kosmetik auf Arbeit, z.b. Pixie milky mist und ein bisschen Abendmakeup, trage diese Kosmetiktasche allerdings nicht hin und her. In einer kleinen Innentasche meiner Handtasche befindet sich nur mein Lippenstift, den ich an dem Tag trage sowie ein pflegender getönter Lippenstift.
    LG Blunia

  2. Danke für den tollen Beitrag! Ich finde es super interessant, was andere Frauen so an Beauty-Kram mit sich rumschleppen… 🙂 in meiner Handtasche habe ich auch „nur“ Puder, Spiegel, Lippenstift, Lipliner und einen Labello…ach ja…und die Handcreme darf natürlich niemals fehlen.
    In der Schublade an meinem Schreibtisch befindet sich dann noch ein größeres „Notfall-Täschen“ mit Foundation, Blush, Mascara, den dazugehörigen Pinseln, etc. – für den Fall der Fälle 🙂

    Liebe Grüße ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.