In Between Parfums: Winter/Frühling 2018, Duftempfehlung

Kommentare 3

Das neue Jahr ist schon in der zweiten Kalenderwoche. Die Weihnachtsstimmung mit ihren köstlichen Aromen und Gerüchen ist verflogen, der Alltag hat uns wieder. Zum Stimmungswechsel gehört für mich auch das Hervorholen von neuen Düften aus dem Schrank. Zurück mit den Parfums, die winterlich-süß, zu holzig oder zu schwer sind und hin zu … ja, welchen?

Wir sind zurzeit „in between“ – zwischen Winter und Frühjahr. Der Winter mit Schnee und Kälte ist nicht da (zumindest nicht hier, wo ich wohne), und der Frühling liegt noch in der Ferne.

Für zarte Frühjahrsdüfte finde ich es noch etwas früh. Die Zeit der schweren, süßen oder intensiv vanilligen Düfte ist für mich aber auch vorbei.

Zwei Parfums gefallen mir zurzeit sehr.

Sensai The Silk Eau de Toilette

The Silk ist ein unaufdringlicher zarter Duft.

Eine gewisse Wärme, die den filigranen pudrigen Duft ausmacht, bekommt er aus der Basisnote mit Tonkabohne und Moschus.

The Silk ist sanft und drängelt sich nicht in den Vordergrund. Er ist pudrig-blumig, cremig, zart vanillig und anschmiegsam. Dezenter Moschus vermittelt Weichheit und Kuscheligkeit und rundet die Gesamtkomposition ab.

Müsste ich den Duft mit einer Farbe beschreiben, wäre es Crèmeweiß.
Dürfte ich nur ein Wort wählen, wäre es Ruhe, obwohl es eher „Seide“ sein sollte, wie der Name des Eau de Toilette es vorgibt.

Jo Malone Wood Sage & Sea Salt Cologne

Wood Sage & Sea Salt Cologne von Jo Malone ist ein klassischer und zeitloser Duft, den ich gerne zur kühleren Jahreszeit einsortiere. Er gehört zur Kategorie „holzig“.

Direkt nach dem Aufsprühen duftet das Cologne rein und sauber. Dann kommt eine weiche und warme Richtung hinzu. Der Duft bleibt natürlich – ohne blumige, süße oder stechende Untertöne.

Noten mit Holz und Meersalz erinnern an die raue Küstenlandschaft Englands mit ihren Felsen und Stränden. Vor meinem Auge sehe ich einen Strandspaziergang bei kaltem, sonnigen Wetter mit einem selbst gestrickten, kuscheligen Winterpulli und ordentlich Wind in den Haaren.

Das Cologne duftet sowohl frisch und natürlich wie die Seeküste als auch holzig-warm.

Nach wie vor zählt Wood Sage & Sea Salt zu meinen Lieblingsparfums, weil es mich an unberührte Natur erinnert.

Soweit meine zwei Duftempfehlungen. Verratet Ihr mir Euren derzeitigen Lieblingsduft?

Eure Carmen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentare 3

  1. Danke für den tollen Beitrag!
    Zurzeit liebe ich das neue Parfum von Michael Kors „Wonderlust“…es riecht blumig-orientalisch und im Moment trage ich es fast täglich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.