Kampf gegen die Trockenheit: Handcremes, um durch den Winter zu kommen

Kommentare 2

Jetzt, wenn die Temperaturen konstant kalt sind, ist mir trockene Haut nicht fremd. Insbesondere meine Hände sind grauenhaft trocken, und an den Knöcheln kann es schmerzhaft werden. Ich bin mir sicher, viele von Euch sitzen im gleichen Boot. Also möchte ich Euch eine Auswahl an Handcremes zeigen, die meine trockenen Hände pflegen und ihnen Linderung bringen. 

In meinem Schrank stehen etliche Handcremes. Einige Handcremes sind Fails, weil sie kaum pflegen, was zum nächsten Kauf führt.

Andere Cremes ergänzen sich im Wechsel mit anderen gut, weil sie der Haut entweder Feuchtigkeit oder Fett spenden.

Hier ist meine Auswahl:

Lush Helping Hands

100 ml für 12,95 Euro

Der Name Helping Hands sagt es schon. Die Handcreme pflegt unter anderem mit Kamillenwasser, Bittermandelöl, Sheabutter, Kakaobutter, Honig und Lavendelöl.

Die Handcreme braucht auch einige Zeit, um einzuziehen. Direkt nach dem Auftragen fühlen sich die Hände fettig an. Daher verwende ich sie nur vor dem Schlafengehen. Sie entspannt die Haut und lindert Trockenheitsgefühle. Für zwischendurch im Büro finde ich sie nicht geeignet.

Der Duft reißt nicht vom Hocker, hält sich aber für Lush-Verhältnisse von der Intensität her in Grenzen.

Die Creme ist ein Nachkauf, weil ich sie aufgrund ihrer pflegenden Wirkung als angenehm empfinde.

Inhaltsstoffe

Mixa Cica-Creme

50 ml für 4,95 Euro

Mixa ist ungefähr seit April 2017 in der Drogerie erhältlich. Die Cica-Creme kann für Gesicht, Körper und Hände verwendet werden. Ich benutzte sie nur für die Hände. Bevorzugt nachts, gelegentlich auch tagsüber, weil sie etwas Zeit braucht, um einzuziehen.

Inhaltsstoffe

Die Cica-Creme pflegt unter anderem mit Sheabutter, Sonnenblumenöl und Panthenol, enthält kein Parfum und hat nur einen dezenten Eigengeruch. Ebenfalls ein Nachkauf.

Dresdner Essenz Alles in Shea-Butter!

75 ml für 2,95 Euro

Alles in Shea-Butter von Dresdner Essenz ist in der Drogerie erhältlich. Die Handcreme enthält Kokosöl, Mandelöl, Sheabutter, Sesamöl, Aloe Vera und weitere pflegende Inhaltsstoffe. Durch die Aloe Vera wirkt die Creme erfrischend und feuchtigkeitsspendend auf der Haut.

Die Handcreme verwende ich gerne am Tag, weil sie weder klebt noch eine schwere Konsistenz hat.

Unmittelbar nach dem Eincremen ist zunächst Fingertappser-Alarm. Der Grund dafür sind die enthaltenen Öle, die etwas Zeit brauchen, um sich mit der Haut zu verbinden. Das Ergebnis nach dem Eincremen ist eine weichere und gepflegter wirkende Haut.

Die Handcrme ist parfümiert – für mich nicht unangenehm.

Inhaltsstoffe

Dermasence Soft Touch Handcreme

100 ml für ca. 10,- Euro

Leider habe ich diese Handcreme online nicht mehr finden können. Sie scheint aus dem Programm genommen worden zu sein. Sehr schade, denn diese Handcreme ist mein derzeitiger Favorit. Daher wollte ich sie in diesem Beitrag zumindest erwähnen. Gekauft habe ich sie diesen Monat in der Apotheke.

Die Creme zieht sehr schnell in die Haut ein, ohne einen störenden oder klebrigen Film zu hinterlassen, und pflegt sie weich. Ich kann sie tagsüber schnell zwischendurch verwenden, weil sie weder zäh noch fettig ist. Zudem habe ich den Eindruck, dass sie nachhaltig die Haut pflegt. Daher verwende ich sie auch gerne zur Regeneration über Nacht.

Diese Handcremes machen die Winterzeit etwas leichter für meine Hände. Gleichzeitig versuche ich darauf zu achten, sie besser vor der Kälte zu schützen, indem ich auch auf kürzeren Wegen Handschuhe trage, weil es dazu beiträgt, dass die Haut nicht noch weiter austrocknet.

Welche Handcreme verwendet Ihr gerne?

Liebe Grüße

Eure Carmen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentare 2

  1. Hallo Carmen, speziell im Winter eignen sich (Haut-) Pflegeprodukte mit Sheabutter besonders, um der Trockenheit vorzubeugen. Ich reagiere aber teilweise sehr empfindlich auf herkömmliche Cremes und Lotions, weshalb ich meine Hautpflege mittlerweile selbst mische. Bei Trockenen Hautpartien, wie eben rauer Hände verwende ich einen hohen Anteil an Sheabutter.

    mit besten Wünschen fürs neue Jahr!

    • Hallo Valentina, Selbstrühren ist eine schöne Sache, um der Haut Gutes zu tun. Die Erfahrung, die Du mit diversen Zutaten gesammelt hast, zeigt Dir sicherlich, was sie braucht, um Empfindlichkeiten zu reduzieren. Und abgesehen davon macht es auch Spaß, eine wirkungsvolle Creme selbst herzustellen.

      Ich wünsche Dir auch alles Gute zum neuen Jahr. Liebe Grüße ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.