Things to do in November

Schreibe einen Kommentar

Happy November, Ihr Lieben. Habt Ihr schon Pläne für die zweite Hälfte des Monats? November ist ein perfekter Monat, um mehr Zeit zu Hause zu verbringen, zu entspannen, sich auf einiges zu freuen und ein paar Dinge für die bevorstehende Weihnachtzeit zu erledigen. Wir laufen ja mit Riesenschritten darauf zu. Bis es soweit ist, ist noch einiges geplant. Deshalb gibt es heute einen Ausblick auf die kommenden zwei Wochen.  

Black Friday

Die Online Shops werden sich am sogenannten Black Friday am 24.11. wieder mit tollen Rabattaktionen übertreffen und viele Schnäppchen und interessante Deals anbieten. Ich freue mich auf die Angebote und werde die Gelegenheit nutzen, um ein paar Weihnachtsgeschenke einzukaufen.

Adventskalender

Wer noch keinen Adventskalender gekauft oder gebastelt hat und dies noch vorhat – jetzt wird es Zeit.

Ich habe selbst gemerkt, dass ich schon zu spät dran war. Am Wochenende habe ich es mir morgens mit einer Tasse Tee vor dem Laptop gemütlich gemacht, weil ich mein Patenkind mit einem Adventskalender von benefit überraschen wollte. Er war leider schon in allen Online Shops vergriffen.

Stattdessen habe ich eine Alternative ausgesucht, über die sie sich hoffentlich freut.

Weihnachtsmarkt

Die Weihnachtsmärkte kommen zurück. Der Weihnachtsmarkt am CentrO ist der nächstgelegene große Weihnachtsmarkt von meinem Zuhause und öffnet wieder am 16.11.17 die Türen.

Einen Tag im November werde ich ihn besuchen, denn dort gibt es ein Honighäuschen/Bienenhaus, das eine großartige Vielfalt an Honigsorten bietet. Ich liebe es, zum Frühstück eine Schnitte Brot mit Honig zu essen und decke mich jedes Jahr mit diversen Honigsorten bis zur nächsten Weihnachtszeit ein.

Sunday Breakfast 

Mit einer lieben Freundin oder einem anderen Lieblingsmenschen einen entspannten Sonntagvormittag in einem Bistro oder Café verbringen und sich dabei ein leckeres Frühstücksbuffet mit frischen Croissants, Rührei und Obstsalat schmecken lassen.

Selfmade Adventskranz

Auch ohne große Bastelkünste lässt sich ein stimmungsvoller Adventskranz gestalten. Ich habe noch keine zündende Idee bzw. bin noch unentschlossen, wie er in diesem Jahr aussehen soll.

Eventuell wird es ein Gugelhupf-Adventskranz, den ich ganz witzig finde: mit dunkler Backform oder in hell gehalten.

Am Wochenende werde ich ein paar Inspirationshilfen in Sachen Adventskranz bei Pinterest suchen, um mich dann zu entscheiden.

Ein Buch lesen oder ein Hörbuch hören

Herbst und Winter sind wie dafür gemacht, um Bücher zu lesen oder ein Hörbuch vorgelesen zu bekommen.

Habt Ihr schon mal von Bob, dem Streuner gehört?

Es handelt sich um ein Buch (nicht nur) für Katzenliebhaber, das die wunderbare Freundschaft des Straßenmusikers und Zeitungsverkäufers James zu seinem Kater Bob erzählt. Es ist eine rührende und wahre Geschichte über eine tiefgehende Verbindung zwischen Mensch und Tier und einen Neuanfang.

Zwei Bücher habe ich über Bob gelesen bzw. als Hörbuch vorgelesen bekommen. Und ich konnte sie wegen der Story, die aus dem Leben gegriffen ist, nicht weglegen. Daher werde ich auch noch die Weihnachtsgeschichte „Ein Geschenk von Bob“ mitverfolgen. Als Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Der Schreibstil der Bücher ist flüssig und einfach gehalten, sodass sich ein Buch gut zwischendurch lesen lässt.

Falls Ihr den rothaarigen Kater Bob noch nicht kennt, könnt Ihr ihn hier auf YouTube sehen.

Auf dem Foto unten seht Ihr übrigens meinen roten Kater, wie er es sich im Waschbecken gemütlich gemacht hat.

Liebe Grüße

Eure Carmen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.