Gesunder Snack: Zwei-Zutaten-Cookies

Schreibe einen Kommentar

Eigentlich kaum zu glauben, dass man aus nur zwei Zutaten Kekse machen kann, oder? Noch dazu sind sie ganz einfach und fix zubereitet – und schmecken. 

Die Kekse verzichten auf Zutaten wie Zucker, Butter, Mehl und Eier und sind ein gesundes Leckerchen für zwischendurch, „wenn der kleine Hunger“ kommt, und eine tolle Alternative zu Schokoriegeln am Büroschreibtisch. Die Idee, aus nur zwei Zutaten etwas zu backen, finde ich toll, weil die Zubereitung simpel ist und die Cookies schnell fertig sind.

Hier für Euch die Zutaten für das vegane Grundrezept (ergibt ca. 15 Kekse):
2 reife Bananen
100 g Haferflocken

Zubereitung:
Bananen einmal zur Hälfte teilen und mit den Haferflocken (ich habe die kernige Version genommen) in den Mixer geben. Mixen bis die Zutaten vermischt sind. Wenn Euch die Konsistenz noch zu flüssig ist (da Bananen unterschiedliche Größen haben), einfach Haferflocken hinzufügen.

Anschließend habe ich noch 50 g Schoko-Tröpfchen in Zartbitter untergerührt (nicht gemixt, damit die Schokoladen-Tröpfchen erhalten bleiben).

Den Teig bzw. das Bananenmus zu runden Keksen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Backen:
12 – 15 Minuten bei 200° Grad (Ober- und Unterhitze).

Weitere Zutaten, die zum Grundrezept passen, sind beispielsweise Nüsse, Trockenfrüchte oder Kokosraspeln. Auch die Version mit Schokolade plus Kokosraspeln schmeckt mir gut.

Beim Surfen im Netz bin ich auf die Idee für dieses Rezept gestoßen, das Ihr beispielsweise bei The Burlap Bag findet.

Viele Grüße
Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.